Europarat spricht sich gegen „Integrationstest“ als Barriere aus

Die parlamentarische Versammlung des Europarats spricht sich in einer Erklärung dagegen aus, dass Sprach- bzw. Integrationstests für MigrantInnen das Gegenteil von dem bewirken, was sie vorgeben zu tun: zu Exklusion führen, weil sie Angst produzieren und von einem Teil der ZuwandererInnen nicht bestanden werden können.

In der Presseerklärung zur Veröffentlichung des Papiers „Integration tests for migrants: helping or hindering integration“ heißt es: „The fundamental dilemma for Europe is the extent to which integration tests for migrants promote integration and the point at which they become a barrier and actually begin to inhibit it. Whilst countries have every right to seek to reduce or manage migration, using means that are described as integration measures in order to do so will surely devalue genuine and well-intentioned integration programmes.“

weitere Informationen auf den Seiten des Europarats

This entry was posted in Medienberichte and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.