Lehrgänge für DolmetscherInnen im Asylverfahren

Zwei neue fachspezifische QUADA-Lehrgänge für DolmetscherInnen im Asylverfahren starten ab September 2017 in Wien und ab November 2017 in Salzburg, darauf hat uns die Rechtsabteilung des UNHCR hingwiesen. Genauere Informationen finden sich auf der Website der Österreichischen Volkshochschulen:

„Ein faires Asylverfahren setzt immer das Gelingen von Kommunikation voraus. Dazu braucht es in der Regel DolmetscherInnen mit hoher professioneller Handlungskompetenz. Im Rahmen des vom Europäischen Flüchtlingsfonds und dem Bundesministerium für Inneres kofinanzierten Projekts haben ExpertInnen in einem multidisziplinären Team ein Curriculum für DolmetscherInnen im Asylverfahren erarbeitet.“

Diese Lehrgänge sind eine Möglichkeit, um fachspezifisches Wissen zu erwerben. Zudem werden TeilnehmerInnen des QUADA-Lehrgangs beim Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl (BFA) bevorzugt behandelt, wenn mindestens neun Module absolviert wurden. Auch das Bundesverwaltungsgericht (BVwG) hat zugesichert, die Teilnahme am Lehrgang zu berücksichtigen.

This entry was posted in Aktivitäten von Anderen and tagged , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.