Offener Brief anlässlich der Novelle des Schulunterrichtsgesetzes

Am 5.12.2007 wurde im Unterrichtsausschuss eine Änderung des Schlunterrichtsgesetzes beschlossen.
1 .§ 3 Abs. 3 lautet:
„(3) Die Erziehungsberechtigten haben dafür Sorge zu tragen, dass ihre Kinder zum Zeitpunkt der Schülereinschreibung die Unterrichtssprache im Sinne des Abs. 1 lit. b soweit beherrschen, dass sie dem Unterricht zu folgen vermögen.“
Das Netzwerk SprachenRechte hat hierzu einen offenen Brief an die Frau Bundesminister Schmied und die Mitglieder des Unterrichtsauschusses verfasst.
Download: 20071211-NWSR_OffenerBrief-SCHUG
This entry was posted in Aktivitäten des Netzwerk-SR & seiner Mitglieder, Interventionen, Stellungnahmen and tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.