Sprachanalysen im Asylverfahren – Publikationen

2013 erschien in der Zeitschrift „Juridikum“ ein Artikel zum Thema „Sprachanalysen im Asylverfahren“ 2013juridikum_3_2013_ammer_et_al (Link zum pdf) . Anhand eines Fallbeispiels setzt sich darin ein interdisziplinäres Team damit auseinander, inwiefern Sprachanalysen aus sprachwissenschaftlicher Sicht zulässig sind und welche rechtlichen Mindestanforderungen erfüllt werden müssen. Ein Beschluss des Bundesverwaltungsgerichtes von 2014 verweist auf diesen Artikel und stellt u.a. fest, dass „(…) häufig weder die Qualifikation der Expertinnen noch die methodische Durchführung der Sprachgutachten gängigen wissenschaftlichen Anforderungen entspreche.“ (Bundesverwaltungsgericht, Beschluss 15.04.2014) Der Beschluss kann hier eingesehen werden: RIS Dokument

Ein weiterer Artikel zum Thema erschien im Jahr 2014 in der Zeitschrift „Journal of English as a Lingua Franca“; Autorinnen: Nora Dorn, Martina Rienzner, Brigitta Busch, Anita Santner-Wolfartsberger. Link: JELF

This entry was posted in Aktivitäten des Netzwerk-SR & seiner Mitglieder, Gesetzliche Grundlagen, Publikationen and tagged , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.