Stellungnahme zum „Rahmencurriculum für Alphabetisierung“

Im Rahmen der sog. „Integrationsvereinbarung“ (IV) ist für Personen, die nicht lesen und schreiben können, ein 75-stündigen (sic!) Vormodul verpflichtend. Das Ziel ist, auf den regulären verpflichtenden Deutschkurs vorzubereiten.

Das AlfaZentrum für MigrantInnen an der Volkshochschule Ottakring hat zum „Rahmencurriculum für Alphabetisierungskurse“ des bm:i eine Stellungnahme verfasst.
Download: 20051107_Stellungnahme-zum-Rahmencurriculum-Alphab

This entry was posted in NGOs, Stellungnahmen and tagged , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.