Danke für die Einladung

„Weshalb eine Teilnahme in einer „ExpertInnengruppe“ des Innenministeriums uns nicht sinnvoll erscheint.“

Brigitta Busch und Verena Plutzar wurden als Mitglieder des Netzwerks SprachenRechte in die ExpertInnengruppe „Sprache und Bildung“ des Innenministeriums geladen.
In einem offenen Brief an die ExpertInnengruppe und an die Bundesministerin Fekter legen sie die Gründe für ihre Absage dar.
Download Antwortschreiben: 20101115-NWSR_Antwortschreiben-Einladung-Expgr_Busch-Plutzar

This entry was posted in Aktivitäten des Netzwerk-SR & seiner Mitglieder, Interventionen, Stellungnahmen and tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.